zurück
Jun. 2016 // ENERGY SYSTEMS

Schütz Flächenheizsysteme im Aufwind

es-schuetz-press-release-flaechenheizsysteme_2016-06-20-01.jpg
Der Gebäudetechnik-Spezialist Schütz kann sich über ein Absatzplus von 9 Prozent für seinen Geschäftsbereich Flächenheizsysteme freuen. Verantwortlich für diese positive Marktentwicklung ist u.a. der Ausbau des Projektgeschäfts mit der Beheizung großer Flächen von Autohäusern oder Industriehallen
Schütz Energy Systems verstärkt sein Engagement im wachsenden Geschäftsbereich Flächenheizsysteme.

Selters, im Juni 2016. Schütz Energy Systems, der renommierte Anbieter intelligenter Gebäude- und Haustechnologie, freut sich über ein sattes Absatzplus von 9 Prozent für sein Geschäftsfeld Flächenheizsysteme im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015. Damit liegt das Unternehmen weit über dem Branchendurchschnitt, der lt. Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) für das letzte Jahr gerade mal ein Null-Wachstum für das Segment Flächenheizung aufweist. Das Unternehmen Schütz führt den Zuwachs auf die erfreuliche Neukundenakquisitionen sowie den gezielten Ausbau des Projektgeschäfts zurück.

Downloads

  • es-schuetz-press-release-flaechenheizsysteme_2016-06-20-01.jpg
  • es-schuetz-press-release-flaechenheizsysteme_2016-06-20-02.jpg



Schütz Flächenheizsysteme im Aufwind
PDF laden

Nach Angaben von Schütz konnten mit einem hohen einstelligen Plus in den Bereichen Heizrohr und Systemplatten die größten Zuwächse bei der Flächenheizung erzielt werden. Dieser positive Trend hat sich im ersten Quartal 2016 fortgesetzt. Die Gründe für diesen Zuwachs sind ein überproportional erfolgreiches Neukundengeschäft sowie  der Ausbau des Projektgeschäfts in verschiedensten Bereichen: Wohnungsbau mit dem Schwerpunkt Mehrfamilienhäuser, Bürogebäude sowie großvolumige Industrieflächen.


Das gestiegene Auftragsvolumen veranlasste das Unternehmen, seine Lagerkapazitäten für den Geschäftsbereich „Flächenheizsysteme“ zu erweitern. Somit wurden im letzten Jahr nicht nur zusätzliche Lagerflächen vor Ort geschaffen, sondern auch die dafür erforderlichen digitalen Prozesse optimiert. Damit konnte Schütz seine Lieferqualität nochmals optimieren, vor allem im Hinblick auf das wachsende Projektgeschäft im Bereich der Baustellenlieferungen, wo „Just in time“-Lieferungen und Termintreue eine maßgebliche Rolle spielen.

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach umfassenden Konzepten für den Einsatz der Flächenheizsysteme erweiterte Schütz auch seine Kooperationen mit externen Planungsbüros. Somit wird gewährleistet, dass alle Kunden auch bei erhöhter Auftragslage die gewohnten Serviceleistungen bei Schütz erwarten dürfen.

 
Darüber hinaus steigen auch die Nachfragen der Kunden mit eigenen Planungsabteilungen nach zusätzlicher Unterstützung. Diesen Bereich will Schütz zukünftig ebenfalls mit Investitionen weiter ausbauen. So sollen den Kunden ab Mitte 2016 unter anderem SCHÜTZ-Datensätze für die Planungssoftware Plancal zur Verfügung stehen.