DER SEGELSPORT VERBINDET UNS


In Person des Firmengründers Udo Schütz besitzt das Unternehmen selbst eine langjährige und erfolgreiche Historie im Segelsport. Mit der eigenen Rennyacht „Container“ wurde 1993 der Admiral’s Cup gewonnen.

Im Geschäftsfeld Composites entwickelt und produziert das Unternehmen unter dem Markennamen CORMASTER® Leichtbauwerkstoffe, die neben der Luft- und Raumfahrindustrie auch im Boots- und Yachtbau verwendet werden.

Insbesondere die eigenen erfolgreichen „Container“ Rennyachten wurden maßgeblich aus dem selbstentwickelten und -produzierten Hochleistungsmaterial konstruiert.

Generationen von Container Rennyachten
CONTAINER 2008
Fakten & Daten
Typ
STP65
Länge
20,01 m (65 Fuß)
Breite
4,80 m
Tiefgang
4,80 m
Gewicht
13.400 kg
Masthöhe
34 m
Segelfläche
160 m² (Großsegel)
und 104 m² (Fock)
Gennaker
410 m²
Besatzung
ca. 16 – 18 Mann
Konstruktion
Judel / Vrolijk & Co
Bauwerft
Knierim Yachtbau GmbH
Renn-Highlights
06/2010
Sieg bei der Giraglia Regatta
08/2010
Sieg bei der Palma Vela Regatta

CONTAINER – Der Aufbau mit CORMASTER®


Die 2008 vom Stapel gelaufene CONTAINER repräsentiert bis heute den neusten Stand der Materialtechnik. Sie steht damit für den Erfolg und die Langlebigkeit unseres Waben-Leichtbauwerkstoffs im modernen Yachtbau.


Das aktuell eingesetzte Rumpfmaterial CORMASTER® CN1 ist eine speziell entwickelte Kevlar-Wabe, die bei gleicher Festigkeit nochmals ca. 15 % leichter ist und bisher nur im Flugzeugbau zum Einsatz kam.

RUDER

CORMASTER® C2 THERMISCH UMGEFORMTE WABEN

RUMPF

CORMASTER® CN1 GEFRÄSTE UND THERMISCH UMGEFORMTE WABEN

WEITERE INFOS ZU CORMASTER®


Unter der Marke CORMASTER® produziert SCHÜTZ COMPOSITES seit mehr als drei Jahrzehnten Leichtbau-Wabenstrukturen und Faserverbundkomponenten, die unter anderem in der Luft- und Raumfahrtindustrie zum Einsatz kommen.


CORMASTER® Honeycombs sind als Block, als gesägte Platte oder in veredelter Form z.B. als gefräste Struktur oder Sandwichpanel erhältlich.


SCHÜTZ COMPOSITES

NEU!

Lesen Sie jetzt den neuen Newsflash 08/2022: Offizielle Taufe der Malizia – Seaexplorer